Kontakt

E-Mail

mail ta proxysto.re

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

xjMEYDTxBBYJKwYBBAHaRw8BAQdAbmZi0s0dITzWYzsy1myZvPlSz9ChsWbE80Mtg2ghZRPNHXBy
b3h5c3RvcmUgPG1haWxAcHJveHlzdG8ucmU+wpEEExYIADkWIQRGyaiyh4BpBDRyz6B24tTHYs50
dgUCYDTxBAUJBaOagAIbAwULCQgHAgYVCAkKCwIFFgIDAQAACgkQduLUx2LOdHZKPgEA2xeeqmRW
t7CDY/RkYhyx+UA8MBaswCM26ncJiNSEthwA/1Pn4J3RbN9V5iHtR9SjV/8o9tjYhf9+PvANTmwp
rWEGzjgEYDTxBBIKKwYBBAGXVQEFAQEHQH1Y1AXf8v/J6UpDqdXcX2xDObN6xwO3IZresvmd8Bdh
AwEIB8J+BBgWCAAmFiEERsmosoeAaQQ0cs+gduLUx2LOdHYFAmA08QQFCQWjmoACGwwACgkQduLU
x2LOdHbSHgEAuUs5kTyNk70fL3wnmwLDUMwqj3FKBhn+X0PYazvvqksBAJClJX/wlXTqnC0Alp60
HNgRv+TJ015PyDUk3p05s5UK
=bPzl
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

Fingerprint des PGP public keys: 46C9 A8B2 8780 6904 3472 CFA0 76E2 D4C7 62CE 7476

Matrix

@proxystore:systemli.org

Mehr zum sicheren Umgang mit Matrix erfährst du im Kuketz-Blog oder bei systemli.

Session

056ab54005c858e3ffd2835d68621375006bbbe412b9824fd8cf669f459ea48328

FAQ auf getsession.org

Signal

Bitte nur für Signal verwenden (keine SMS oder Anrufe). Wir benutzen unter dieser Nummer keine anderen Messenger.

+49 178 123 9200

XMPP mit OTR-Verschlüsselung

proxystore ta jabber.systemli.org

OTR-Fingerprint:

  • D3C20EE9 530CD74B A1C1D2C3 A9D5E4CD 23629ECA
  • 861E80B0 16C886D2 EF4DEB78 377D8131 F2C08E96

Tor Hidden Services

Die Adressen sind gleichzeitig die Fingerprints.

digitalgoods.proxysto.re digitazyyxyihwwzudp5syxxyn3qhcd63wqcha2dxpfqiyydmrgdiaad.onion
       druck.proxysto.re print5cxveagitd3cbl3pakcjupk5jwgtpwa35uowhtzlmcqbibmsnyd.onion
       order.proxysto.re proxyoxiemywllckvpix543gqcmvvltrnb7inbwtk2knkehqt72tyfyd.onion
         pay.proxysto.re ak4jf6rqm3inp3o6ide4zfjgxukpmzzlawpltt5s4iy6tys6qjp6atqd.onion

Häufig gestellte Fragen

Warum verwenden eure Tor Hidden Services kein https?

Weil es nicht nötig ist und technisch aufwändiger wäre. Mehr zu diesem Thema findet ihr beim Tor Project: HTTPS For Your Onion Service.

Warum seid ihr nicht über den Messenger “Threema” zu erreichen?

Ein Vorteil von Threema ist, dass Nutzerinnen ihre Handynummer nicht preisgeben müssen. An der Version für Computer stört uns allerdings, dass sie bei jedem Start mit dem Smartphone aktiviert werden muss. Das macht die Nutzung für uns derzeit zu umständlich.

Warum seid ihr nicht über Jabber mit OMEMO-Verschlüsselung zu erreichen?

Die Clients, die wir getestet haben, waren entweder miteinander inkompatibel oder haben unsere Ansprüche nicht erfüllt. Bei manchen Clients ließ sich beispielsweise das Speichern des Chatverlaufs nicht deaktivieren.